Loewe 23.07-22.08 - Astrologie-der-Wassermannsepoche.de

Astrologie der Wassermannsepoche. Partnerschaft und Familienprobleme, Job, Geld, Begabungen.
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Loewe 23.07-22.08

Psychologische Porträts Tierkreiszeichen
Wie die alte indische Weisheit lehrt, befindet alles in der Welt in einem von drei Zuständen (Trimutri): Schöpfung, Gestaltung und Zerstörung. Dementsprechend auch jedes von den vier Elemente ist in der Welt in drei Zuständen vertreten, die mit Sternzeichen symbolisiert sind.
 Feuer-Dreieck sind Widder, Löwe und Schütze, Erde-Dreieck sind Stier, Jungfrau und Steinbock, Luft-Dreieck sind Zwillinge, Waage und Wassermann, Wasser-Dreieck sind Krebs, Skorpion und Fische.
   Zur Zone der Schöpfung gehören Widder, Stier, Zwillinge und Krebs. Sie heißt noch Brahmazone: Brahma ist der Gott der Schöpfung der Welt. In der Zone stellen die Zeichen einen anfänglichen, noch groben, aber dafür unbefangenen, leuchtenden und offenherzigen Ausdruck entsprechender Elemente dar.
   Zur Zone der Gestaltung gehören Löwe, Jungfrau, Waage und Skorpion. Das ist die Vishnu Zone. Vishnu ist der Gott der Erhaltung/Bewahrung der Welt. In der Zone der Gestaltung stellen die Zeichen die stärkste und ausgeprägte Erscheinung der Elemente dar. Hier sind schon die Elemente sich bewusst.
     Zur Zone der Auflösung gehören Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische. Das ist die Shiva Zone. Shiva ist der Gott der Zerstörung der Welt. In der Zone der Auflösung zeigen sich die Elemente viel feiner.

Löwe.
Element  Feuer; Gestaltungzone; festezeichen.
Herrscher  Sonne, in Exil Uran und Saturn; in Erhöhung Pluto, im Fall - Merkur.
Charakteristisch für die Zone der Realisierung ist, dass dem Zeichen sein Element bewusst ist, der bestimmten Stolz und Verantwortung für ihn hervorruft. Hier finden die Elemente ihren konsequenten Ausdruck.
Mensch Löwe.
Im Unterschied zu Widder besitzt der Löwe (stetiges Kreuz) einen stabilen energetischen Fluss und begreift dessen Kraft, Energie und Macht über die Menschen und die Umstände. Wenn der Widder ein spontaner Enthusiast ist, so ist der Löwe der niederen Oktave ein Herrscher, Diktator und der höheren - ein bewusster und verantwortungsvoller Leistende des Flusswillens. Niederer Widder und niederer Löwe sind Marionetten von ihren Flüssen, aber die Flüsse gehen unterschiedlich mit ihnen um. Wenn dem ungehorsamen (oft auch dem gehorsamen) Widder nicht selten die Kraft entzogen wird, so im Falle des Löwen ist das eine äußerste Maßnahme. Der ungehorsame Löwe wird von dem Fluss mit der Charakteränderung der Lebensumstände und Hindernissen bestraft, die immer schwerer werden, aber der Fluss wird noch lange nicht abgeschaltet.
Dem Löwen der niederen Oktave ist seine Kraft bewusst und er benutzt sie für egoistische Ziele. Je niedriger das evolutionäre Niveau des Löwen ist, desto mehr aufgeblasen ist sein Ego, manchmal so stark, dass man möchte ihn im Zoo zeigen. Gleichzeitig erscheint der Edelmut des Element Feuer auch in der niederen Oktave des Löwen. Er wird seine Opfer nicht sadistisch peinigen, er tötet sie mit einem Schlag. Oft bekommt er (besonders, wenn ihm geschmeichelt wird) bestimmte Parodien auf den höheren Ausdruck - eigenartige Großzügigkeit usw. Energetischer Fluss des Löwen bereitet ihm große Probleme. Wenn er auch beständig ist, hat er nicht so ohrenbetäubende Kraft wie Widder in Aufschwungzeiten. Deshalb braucht Löwe als Flussleiter die Bewertung von Außenstehenden. Für den Widder ist das wichtigste, dass der Strom das Ziel erreicht, wie dabei seine Rolle aussieht ist unwichtig. Also trägt der Widder die Idee und der Löwe - sich in der Idee. Dieser Umstand macht der Löwe sehr verletzlich: er beginnt von fremder Schätzung abhängig zu werden. Dafür bekommt er gewisse Möglichkeit zu bewusster Leitung des Flusses, was ihn flexibler macht als Widder (der in niederer Oktave voll dem Fluss unterliegt) und aufmerksamer zum Umkreis. Andererseits ist der Löwe (stetiges Kreuz) viel störrischer, als Widder, wenn man sein Benehmen in längerem Zeitraum betrachtet. Wenn er sein energetischer Fluss begriffen hat (soweit er kann), seine energetische Idee, das heißt die Richtung der Tätigkeit erkennt, ist er mit ihr ganz fest verbunden. Widder dagegen verliert den Fluss regelmäßig und in der Depression kann er die Flüsse tauschen, Art der Tätigkeit ändern und sogar seine energetische Idee.
Löwe ist ein angeborener Führer. Mit Hilfe seines stetigen Flusses kann er sicher seine Nachfolgergruppe oder Lehrlinge behalten und eine gewisse Dosis der Bewunderung und Folgsamkeit von ihnen erhalten. Er wird glücklich und benimmt sich edel und sogar manchmal ritterlich. Wenn die Situation sich erschwert und kommt aus der Kontrolle des Löwen, versucht er erst den Druck zu erhöhen (gibt von sich ein lautes Gebrüll) und da verschwindet die Menschenliebe und erscheint ein hartes Diktat im Namen der Idee, welcher der Löwe dient. Wenn auch das nicht hilft, verliert Löwe den Strom und sein stolzes Auftreten und geht in qualitativ anderen Zustand über. Wenn der Verlust des Energieflusses und ihn begleitende Depression für den Widder in gewisser Weise natürlicher Zustand ist, so für den Löwe, der für das Leben im energetischen Fluss bestimmt ist, Verlust dessen gleicht einer Katastrophe. Das ist der Tod mitten im Leben, deshalb ist der Löwe so erbarmungslos im Kampf um den energetischen Kanal. In den Energiefluss sich wieder einzuschließen ist für den Löwe möglich, aber mit großen Schwierigkeiten. Aber das wird schon ein gebrochener Löwe werden mit großer Narbe in der Psyche für den Rest des Lebens. Egoismus des Löwen unterscheidet sich sehr von Egoismus des Widders. Wenn der Widder sich im Strom befindet, sieht er überhaupt nichts, so der Löwe sieht nichts außer dem Strom, und das ist ein großer Unterschied. Widder ist ein instinktiver, spontaner Egoist - ihn muss man hinnehmen mit allem, was durch ihn kommt, oder ihn abweisen. Löwe meint bewusst, dass die ganze Welt seiner energetischen Idee unterliegen muss und wer es nicht will, ist ein Dummkopf oder Feind und dem schlechter ist es für ihn. Das ist kein spontanes Gefühl, sondern Lebensposition, die zu erweichen dem Löwen sehr schwerfällt. Löwe hört die Kritik, reagiert aber nicht auf sie im Unterschied zu Widder, der sie gar nicht hört.
Leitung der Sonne gibt dem Löwen das Gefühl, dass sein persönlicher Willen unmittelbarer Willen das Absolutes ist. Daher stammt seine fantastische Selbstsicherung trotz allen Fakten und Umständen. In der Realität aber stellt die Sonne nicht den Absolut dar, sondern den Egregor, der in diesem Moment der Mensch führt. Löwe ist aber praktisch und Führer dazu, er ist gezwungen sich der Realität anzupassen und auch der Höhenstufe seiner Nachfolger. Gleichzeitig ist die Schöpfung - Gesetz für alle Ströme der feinen Welt, Originalität und Neuheit. Instinktiv strebt Löwe dazu, aber letztendlich gelingt ihm das schlecht.
Saturn gibt dem Löwen bestimmte innere Härte und bei Beschädigung - die Erbitterung.
Saturn (innerlich) fixiert der Löwe auf seinem Energiefluss und gibt ihm Beständigkeit, andererseits entzieht er ihm die Plastizität. Als Ergebnis, wenn der Löwe mit der Wirklichkeit konfrontiert, bekommt er bemerkbare Traumen von anderen Sternzeichen (die er in seiner niederen Oktave verachtet): Skorpion beißt ihn schmerzlich, Stier tretet ihn, Wassermann wirft ihn plötzlich um. Dieses Traumen ist die Lehren von Saturn, der der Löwe umdreht in Richtung der Selbsterkennung, seiner Idee und der Welt.
Bei guter Durcharbeitung (hier kommt es selten vor 40 Jahre vor) erkennt Löwe sein Willen als Brechung des Willens von ihn führenden Egregor und findet sein Platz in der Welt. Aber dem Löwen mit seiner Härte, Eitelkeit und bewusster Selbstverliebtheit (besonders in niedrigster Oktave) ist sehr schwer die Prinzipien der Bescheidenheit und Demut vor dem höheren kosmischen Willen zu aneignen. Wenn ihm das aber gelingt, wird aus ihm einen wahren General des Geistes, praktische geistige Führer (höhere Oktave). Wenn die Saturnlehre vorbei geht, verliert Löwe den Strom und landet im Reich der niederen Oktave des Saturn (Energielosigkeit, Depression, stumme Verzweiflung), oder er wird kristallisiert und kommt in toten Strom von dem harten Egregor. So wird er zu Diktator, der unter krankhaftem Größenwahn leidet, der große Macht über den Menschen und Umständen hat, aber ist dabei völlig ohne Willensfreiheit und ohne freie Schöpfung. Wenn es keine praktische Macht gibt, dann wünscht er sie sehr und wenn es sie gibt, dann sind ihre Maße im Bewusstsein des Löwen stark vergrößert.
Fall des Merkur gibt dem Löwe Schwierigkeiten bei rein mental - informativen Kontaktieren mit der Welt. Information ohne energetischen Teil nimmt er nicht auf, und selbst übt er oft starken Druck aus. Bei den Friedensgesprächen am Tisch fühlt er sich fehl am Platz.
Gemischte Sonne - Pluto Variante der Situation des Löwen der niederen Oktave ist die Diktatur, die sich auf die Waffen und Geheimpolizei stützt.
Beispiele der Situation des Löwen der höchsten Oktave hat die Geschichte im globalen Maßstab noch nicht gezeigt. Das wird die geistige Wiedergeburt der Menschheit mit Fragmenten der Bilder von Jüngstem Gericht
Harmonischer Löwe (wenn im Horoskop der Geburt, die im Zeichen des Planeten stehen, wenig angespannte Aspekte bilden) ist gut in die äußere Realität adoptiert und deshalb bekommt in großen Mengen das, was der Löwe braucht wie die Luft: allgemeine Anerkennung, Bewunderung, Anbetung.Er besitzt natürlichen Autorität, energetische Macht und seine Ideen sind immer annehmbar für den Umkreis. Er ist energisch und beharrlich, aber nicht zu sehr. Ihm wird zugehört und gehorchen mehr aus Liebe zu ihm, als wegen seiner Kraft. Sein Charme ist majestätisch, zweifellos, offenbar und wirkt umwerfend. Er ist wunderschön sogar in seiner Überheblichkeit, die leichtverzeihlich ist, weil sie gehört zu ihm, wie die Krone dem Keiser.
Die Bewunderung, Anbetung und Folgsamkeit der Außenwelt nimmt der harmonische Löwe als selbstverständliche Sache auf. Er braucht das alles, aber ruft keine besonderen Emotionen hervor. Hauptgefahr, die ihn bedroht - ist die majestätische Faulheit, die nur mit der von Stier vergleichbar ist. Der harmonische Löwe vom Platz in Richtung der anstrengenden konstruktiven Arbeit zu bewegen ist sehr schwer. Sein feurig - charmantes Lächeln des stetigen Zeichens kann sie schnell überzeugen, dass er leicht alles machen kann, aber wozu denn? Die Welt ist auch so wunderschön und harmonisch und wenn etwas plötzlich ganz schlecht ist, dann erledigt sich alles von selbst in nächster Zeit. Und was seine Realität betrifft, so ist es auch.
Geschädigung des Löwen (wenn im Horoskop der Geburt, die stehenden Planeten bilden viele angespannte Aspekte) stellt vor dem Menschen große karmische Aufgaben, für die Nichterledigung bezahlt er mit vielen Komplexen, Phobien und Schicksalsschlägen, letztere breiten sich auch auf seine Nahstehende aus. Beschädigte Löwe muss verdienen all das, was dem harmonischen Löwen von der Natur gegeben ist, aber er braucht das von Anfang an! Gesamte karmische Aufgabe des beschädigten Löwen besteht darin - starke energetische Ideen, die disharmonisch zu seiner Umgebung sind, ins Leben zu führen. Dabei ändert sich die ganze Welt um ihn herum.
Harmonischer Löwe führt Ideen durch, zu welchen die Gesellschaft bereit ist, der beschädigte - zu welchen sie nicht bereit ist und leistet erheblichen Widerstand. Wenn die Aufgabe des Widders ist die energetische Formulierung der Idee, so muss der Löwe sie kontinuierlich durchführen fast bis Umsetzung in reale Formen (letzte Phase ist Sache der Zeichen der Erde). Wenn Widder die Energie ausstießt wie eine Flasche den Korken und ihm ist gleich auf wen sie fällt, so schließt der Löwe seine Energie in ein Rohr und vertraut sie einem bestimmten Kreis seiner Nachfolger, Beziehungen mit welchen nicht so einfach sind. Die Nachfolger streiken oft, gehen weg, manchmal kommen sie zurück, beschuldigen (nicht ohne Grund) der beschädigte Löwe der Tyrannei, Gefühllosigkeit, Brutalität und Fanatismus. In durchgearbeiteter Variante des Löwen wachsen seine Anhänger geistig und nicht nur führen die anfänglichen Ideen ins Leben, sondern verbessern sie auf dem Weg.
In nicht durchgearbeiteter Variante benutzt der beschädigte Löwe als Hebel für Menschenführung ihre niederen Instinkte (Gier, Neigung zu Liederlichkeiten, Faulheit, Rivalität). Für den nicht durchgearbeiteten beschädigten Löwe gehören Despotismus, Sturheit, Gefühl der Ausgewähltheit, äußerste Intoleranz zur Kritik, Geradlinigkeit und Leidenschaft zu derber Schmeichelei. Durcharbeitung gibt das Können konstruktiv zu arbeiten bei schweren Bedienungen mit schwierigen Menschen, ohne den Enthusiasmus zu verlieren und bei anderen ihn zu unterstützen.

Abessalom Podvodny. "Allgemeine Astrologie.Tierkreiszeichen"
   
 
 
Zurück zum Seiteninhalt